In der Kürze liegt die Würze (4) – Erziehung von Massen

Das Show-Geschäft in den USA hat eine lange Geschichte und ist heute das wichtigste Erziehungsinstrument für die graue Masse der US-Bevölkerung. Die passenden Filme trichtern den Minderwertigkeitskomplex ein – alle erfolgreichen Helden sind keine Menschen, sondern Mutanten oder sonstwie Nicht-Menschen. Gebildet wird folgende Denkweise: „Du kannst nichts, außer ein Hahn beißt dich und du wirst ein Hahn-Mensch, und dann… aber bis dahin sei still und warte; der Superheld wird kommen und dich retten“.

Gleichzeitig und parallel wird folgende Denkweise gebildet: „Wir sind immer die Nummer 1, verdammt noch mal, wir sind keine Loser, wir versohlen jedem den Arsch und retten immer den eigenen“. Damit der einfache US-Bürger fröhlich mit dem US-Fähnchen winkt, sich keine Sorgen macht und sich des „erfolgreichen“ Lebens im „erfolgreichen“ Land erfreut.

Geklaut von hier (fast wörtlich zitiert). Streitbar. Aber interessant.

Veröffentlicht in Analysen Getagged mit: ,
6 Kommentare zu “In der Kürze liegt die Würze (4) – Erziehung von Massen
  1. Seppel sagt:

    „Streitbar. Aber interessant.“ In der Tat. Nichtsdestotrotz wirft die soziale und wirtschaftliche Realität innerhalb der USA immer mehr die Frage auf, was am Ende tatsächlich von Hollywoods „Traumfabrik“ übrig bleibt. Eine zunehmende Masse von Bürgern der US Mittel- und Oberschicht erkennt nämlich auch zusehens, wie es um ihre Perspektive und die ihrer Kinder bestellt ist. Die Zahl der Gewaltdelikte und die überfüllten (privatwirtschaftlich betriebenen) Gefängnisse sind ja ein Zeugnis dessen, was da passiert ist.

    Die mit der Globalisierung begonnene Deindustrialisierung der USA hat immer weitreichendere Konsequenzen. In der Öffentlichkeit gibt es ein paar Spitzen dieses Eisbergs schemenhaft zu sehen. Dazu zählt etwa der Ruin der ehemaligen Industriemetropole Detroit. Aber abseits der lokalen Hotspots und Goldminen wie etwa das Silicon Valley werden die Auswüchse des „Rust Belt“ (siehe Wikipedia) ala Detroit immer verheerender.

    Und auch die multimilliarden schweren US-Technologiekonzerne folgen im großen Stil der selbst mit entworfenen Logik der globalisierten Verwertungskette: Globale Gewinne einstreichen: Ja, lokale Steuern zahlen: Nein. So haben die USA beides: Die Bevölkerung kein Einkommen durch vergleichbar ordentlich bezahlte Industriearbeitsplätze, der Staat keine Basis für Steueraufkommen.

    Das das Kartenhaus nicht längst zusammen gebrochen ist, liegt im Wesentlichen ja nur an der Konstruktion des Dollars als Weltreservewährung und den Möglichkeiten der privaten US-Zentralbank FED. Die druckt einfach unbegrenzt Dollars in der erforderlichen Menge, die über die Weltreservefunktion in aller Welt verstreut werden können, um die grassierende Inflation des Dollars öffentlich zu vernebeln.

    Die zivile produzierende Industrie ist gleichzeitig dem größten US-Arbeitgeber gewichen: Dem militärisch-industriellen Komplex. Und die „Produkte“ dieses Wirtschaftszweigs landen ja nicht auf Halde, sondern werden weltweit adäquat „zum Einsatz gebracht“, um das US-Imperium zu zementieren.

    Die Probleme des US-Systems sind bekannt und ihre Folgen werden immer deutlicher. Sie lassen sich sogar mittlerweile in der unmittelbaren Nachbarschaft in der Flüchtlingsunterkunft um die Ecke besichtigen. Mitten in Deutschland. Natürlich hat Frau Merkel die rechtswidrige Einladung an den Nahen Osten ausgesprochen, keine Frage. Aber ohne die barbarische Hilfe des transatlantischen Bruders hätte es niemanden gegeben, den Frau Merkel überhaupt zur Einreise hätte ermuntern können.
    Doch der deutsche Vasall sträubt sich noch, dem großen Bruder die Meinung zu sagen. Das wird sich im Laufe der nächsten Jahre aber ändern, wenn die ungelösten Probleme bezüglich Arbeitsmarkt, Wohnungsmarkt, Integration und sozialer Verteilung die deutsche Bevölkerung nicht mehr ruhig auf ihren Sofas sitzen lässt.

    Hollywood ist die „privatisierte“ Form des öffentlich-rechtlichen Rundfunks: Sedieren, irritieren, für dumm Verkaufen und notfalls ins Gesicht lügen. Was in Deutschland die Kombination aus transatlantischer Selbstdressur und Schuldkomplex in Form der Nazi-Keule ist, gestaltet sich in den USA in Form von Patriotismus und Heldenepos. Das ist für die Falken der US-Elite in sofern auch ganz bequemen, weil die immer dramatischeren Auswirkungen des Amerikanischen Exzeptionalismus in den USA selbst kaum oder gar nicht zu spüren sind.

    Das US-System samt Dollar hält sich sprichwörtlich nur mittels militärischer Erpressung auf den Beinen. Das hat die US-Bevölkerung aber noch nicht durchweg verstanden, weil sie von ihrer Elite und den in ihrem Besitz befindlichen Medien (aus offensichtlichen Gründen) nicht aufgeklärt werden.

    Der politisch interessierte, gebildete, mittelständische US-Bürger ist genauso, wie sein deutsches Äquivalent: Er weiß dank Internet, wie es läuft und macht sich keine Illusionen über das, was offiziell vor sich geht. Das war bislang auch völlig in Ordnung, weil es keine Konsequenzen hatte. Die Entwicklung von heute trägt aber mittlerweile andere Vorzeichen. Und die sind nicht mehr trivial sondern könnten, zumindest in Europa, weite Teile der Bevölkerungen vernichten, wenn der Ernstfall eintritt.

    Bis dahin werden alle Systeme auf der Welt weiterhin ihr möglichstes tun, um die eigene Bevölkerung im Zaum zu halten, damit die Elite bei ihren Machenschaften nicht weiter belästigt wird. Ob das jetzt Hollywood in Spielfilmlänge oder ein wie auch immer geartetes Medium macht. Ob privat oder öffentlich-rechtlich (=Staatsfunk). Die Methoden und ihre Aussagekraft mögen sich unterscheiden, die Ziele sind aber stets dieselben: Die Einschränkung des öffentlich zugelassenen Denk- und Meinungskorridors (gemeinhin als „politische Korrektheit“ bekannt), sowie die Unterdrückung kritischer Diskurse, die die Symptome und ihre Verursacher gegenüber der Bevölkerung entlarven.

    Dazu zwei äußerst sehenswerte Videos, in denen die Methoden und Funktionsweisen näher erläutert werden:
    Teil 1:
    https://www.youtube.com/watch?v=Rx5SZrOsb6M

    Teil 2:
    https://www.youtube.com/watch?v=nELNwj2xELg

  2. Danke (ät) SEPPEL vs. ANALITIK, ich denke das Sie beide um die zielführende Doppelbedeutung, sprich Abduktion von „versus“ wissen, drum möchte ich hier die Zerschlagung des Rheinischen Kapitalismus durch Rot-Grün vs. MÜNTEFERINGscher Heuschrecken beisteuern, denn Das Sein bestimmt das Bewußtsein vs. mein Handeln oder Machtlosigkeit! Noch Fragen?
    MfG
    RRD

  3. Beat Mario Kurt sagt:

    Glaubt man dem folgenden zuspitzenden Artikel, so werden die amerikanischen hochtechnologisierten SuperHelden (auch wenn es uns nicht gefällt) so schnell nicht aus unseren Augen, Ohren und Köpfen verschwinden, (es sei denn wir …?), zumal ja fleißig und indirekt mit Terroristen als die die neuen „Fuß-Soldaten“ (Nützlinge und zugleich Schädlinge) weiter hart an weltlicher Unterwerfung gearbeitet wird.
    Und man beachte:“ Gefördert durch die Schaffung des Problems der Flüchtlinge, haben die USA jederzeit die Möglichkeit, die Situation in Europa von innen her zu destabilisieren.“
    Viele von uns wissen und ahnen das längst.

    http://www.fit4russland.com/analyse/1705-die-unipolare-welt-ist-noch-laengst-nicht-geschichte
    (Übersetzung eines Textes von Jewgenij Birjukow, PhD Wirtschaftswissenschaften, Quelle: http://www.riss.ru (Russisches Institut für Strategische Studien)

    Hollywood findet ja jetzt schon teilweise im realen Leben statt. Weniger die Liebesschnulzen. Einerseits macht es einigen Spass, andere können nicht mehr ohne virtuelle Energie sein, wiederum andere erleben die propagierte Realität schon längst wie eine Parallelwelt.

    Da tut es gut zB. den Russophilus vom Saker zu lesen. Da wird die behauptete technologische ÜberMacht der Amerikaner verschiedentlichst eingebremst.

    • Analitik sagt:

      „Da wird die behauptete technologische ÜberMacht der Amerikaner verschiedentlichst eingebremst.“

      Die USA haben tatsächlich große Probleme mit hochentwickelten Technologien. Sie bekommen viele Großprojekte nicht mehr gestemmt, obwohl unglaubliche Milliardensummen für die Realisierung ausgegeben werden. Outsourcing, Verblödung als Bildungskonzept und Korruption haben gewirkt und wirken weiter. Die USA zehren dennoch weiter von dem bereits vorhandenen Potential. Das werden sie noch lange tun, wenn nichts außergewöhnliches passiert. Es gibt keinen Grund, sie frühzeitig abzuschreiben oder ihre Möglichkeiten zu unterschätzen.

      • Beat Mario Kurt sagt:

        „Die USA haben tatsächlich große Probleme mit hochentwickelten Technologien.“

        Hier mal ein Schlaglicht von Russophilus:

        Ich zitiere:
        „Was viele nicht wissen, ist wie die amis ihre Macht wirklich erhalten; das ist nämlich nicht militärisch. Es läuft über zwei Achsen, a) die (noch) Kontrolle des Finanzsystems und b) über die Chips.“

        http://vineyardsaker.de/video/videos-mit-beilage/#comment-146396

  4. kein Plan sagt:

    Dazu kommt das sich die Russen von denen nicht mehr die Butter vom Brot nehmen lassen.
    Die schlagen kanllhart dort zu wo es am wenigsten erwartet wird.

    http://www.neopresse.com/
    Russlands Überraschungsangriff macht Kerrys Hinhaltetaktik zunichte

    Beachtet auch den Ausbildungsstand Russischer Führungskräfte im Militär und den Zustand der Truppen insgesamt!
    In Militärschulen wie der Suworow Akademie lernen Kinder ab 6 Jahren Strategie und Taktik.Wenn man dort angenommen wird ist man sein leben lang Militär,von Kindesbein an.
    Solche Schulen gibt es mehr als genug.
    Massen an Eltern schicken ihre Kinder zu Vormilitärischen Ausbildungen ,nicht nur in den Ferien,auch unter der Woche.

    Die Nato Faschistenm mögen einiges können,einen Krieg gegen Russland führen gehört nicht dazu.Dazu braucht man Menschen die für ihre Überzeugungen stehen und sterben.In Russland gibt es davon Millionen die denen die Hölle auf Erden bereiten.
    Hätten wir Deutschen auch nur einen kleinen Teil davon,wären wir keine Schwuchteln und Bettnässenden Konsumzombies und würden mit den Problemen die uns die faschistische Merkelregierung und die EU/NATO Zombies täglich vor die Füsse kippen selbst fertig.
    So bleibt uns nur das nölen im Netz!
    Na ja,bis die uns das verbieten.
    So siehts aus.

    Außerdem ist Deutschland eh Primärziel,von daher egal!
    Wir werden im Fall der Fälle die Aschehülle um den Planeten bereichern,mehr nicht.