Putin trollt Kerry

Die „Partner“ aus Russland und USA haben bei den neuesten Gesprächen in Moskau eine Menge Nettigkeiten ausgetauscht.

Kerry legte vor:

Vor den Gesprächen wünschte er Lawrow alles Gute zum Geburtstag und vor allem auch „extra wisdom“ (zusätzliche Weisheit) für die anstehenden Gespräche.

Lawrow antwortete, wenn Weisheit in Lebensjahren gemessen werde, könne er nie Kerrys Niveau erreichen.

Später begrüßte Putin Kerry:

(Achten Sie auf die Mimik aller Anwesenden am Tisch!)

Wir freuen uns immer über Ihre Besuche, weil sie immer sehr sachlich verlaufen und die Chance zur Lösung ernster Fragen bieten. Als ich heute gesehen habe, wie Sie aus dem Flugzeug stiegen und ihre Sachen trugen, war ich ein wenig traurig. Einerseits ist das sehr demokratisch. Andererseits dachte ich, dass die Lage in den USA wohl schon sehr schlecht ist, wenn es niemanden mehr gibt, der dem Außenminister beim Tragen der Koffer hilft. Dabei läuft es mit eurer Wirtschaft doch ganz gut, einen Abfall gibt es nicht. Dann habe ich gedacht, dass in Ihrem Koffer vielleicht etwas drin ist, was sie niemandem anvertrauen können. Anscheinend haben Sie Geld mitgebracht. Damit wir handeln können.

Um ernst zu sein, wir freuen uns wirklich, Sie zu sehen. Weil – das sage ich jetzt ohne Witze – es uns in der Regel gelingt, gemeinsame Standpunkte zu finden und darauf aufbauend Schritte nach vorne zu machen sowohl in den Beziehungen unserer Länder als auch in internationalen Angelegenheiten. Herzlich Willkommen.

Gelebte Feindschaft, diplomatisch verpackt. Auf die verbalen Ohrfeigen von Putin hatte Kerry keine schlagfertige Antwort parat.

Um die Kerry-Visite in einen größeren diplomatischen Rahmen einzuordnen: Der US-Außenminister wird nicht zum ersten Mal nach Russland geschickt, um die aktuellsten US-Vorschläge zu überbringen. Bezeichnend ist, dass es keine Gegenvisiten von Lawrow in die USA gibt. Das heißt, dass es derzeit gut für Russland läuft und schlecht für die USA. Die USA sind diejenigen, die rotieren müssen und eine Audienz nach der anderen bei Russland beantragen.

Veröffentlicht in Analysen Getagged mit: , , , ,
24 Kommentare zu “Putin trollt Kerry
  1. kein Plan sagt:

    Man beachte Nulands Gesicht bei der Erwähnung eines Geldkoffers!

    Klasse Konter von Lawrow 66 Jahre zu Kerry 72 Jahre!
    Soll es sein wie es will,ich hoffe das ganze Trägt Früchte.Immerhin geht es da auch um uns alle.

    Frage an Analitik
    Was hälst Du davon?
    ISIS as American Tool to Neutralize Russian Nuclear Capablity
    http://www.fort-russ.com/2016/03/isis-as-american-tool-to-neutralize.html
    Aleksey Peskov interviews Nikolay Starikov

    Starikov ist kein Dummer und ab und an fährt der gute Aktionen wie hier:
    http://russia-insider.com/en/politics/russian-patriotic-party-thanks-obama-and-kerry-re-union-crimea/ri13529

    Passt übrigens zum Artikel!

  2. Analitik sagt:

    „Was hälst Du davon?“

    Es ist ein Aspekt. Die USA haben nicht vor, mit der eigenen Armee Russland anzugreifen, weil das tödlich für sie wäre. Also müssen Marionetten ran, die die Angriffe auf Russland übernehmen. Nicht-staatliche Dschihadisten haben sich in dieser Hinsicht seit Ende der 70er Jahre und bis heute als gutes Werkzeug erwiesen. Und ja, gegen diese hybride Kriegsführung gegen Russland helfen Atomwaffen überhaupt nicht. Da müssen andere Lösungen her.

  3. ansa sagt:

    Da ich denke , das es bei dem Besuch des Ketchup Barden in Moskau um die Aufteilung der Türkei ging , füge ich einmal eine lesenswerte und fundierte Analyse anbei incl sehr lesenswerten Kommentarbereiches!

    http://www.geolitico.de/2016/03/26/erdogans-reich-zerfaellt-bereits/

  4. ansa sagt:

    sorry, habe grad erst gelesen,das mein Link zum Geolitico Artikel schon an anderer Stelle von einem anderen Leser eingebracht wurde!

  5. ansa sagt:

    ich schätze die Analysen von Hr Engdahl sehr!
    Hier ist seine aktuellste , in der es auch um die Türkei/Kurdistan und Russland geht!

    http://de.news-front.info/2016/03/26/kurdische-autonomie-kerrys-plan-b-oder-putins-plan-a-von-f-william-engdahl/

    Ich denke , wer das Wasser beherrscht , besitzt auch die Ressourcen!

  6. Seiler sagt:

    Ja so schaut der professionelle Kabarett an;-)

  7. Seiler sagt:

    Mal so allgemein, was müsste man an Geld haben um sich dieses Leben zu leisten, als Russlanddeutscher, der kein Visa benötigt:
    https://www.youtube.com/watch?v=AsINb59avpo

    Ohne Scherz oder sonst was.

    • Seiler sagt:

      Quatsch alle brauchen ein Visa, bis auf vielleicht Milliardäre.

      Um mal nicht wieder fraglos zu enden, stelle ich Ihnen eine:
      Was halten Sie von dem zukünftigen Anschlag auf ein AKW in D.?
      Und eine Zweite;
      Wie wird Putin demnächst reagieren, auf die ganzen Provokationen Ankaras?
      Mit besten Wünschen

      • Analitik sagt:

        Wenn Deutschland nicht will, dass es einen Anschlag auf ein deutsches AKW gibt, wird es keinen geben. Und ich wüsste nicht, warum man das wollen sollte. Die Menschen damit zu erschrecken mag nützlich sein, aber es wirklich zu tun würde unermessliche Kosten verursachen.

        Putin wird besonnen reagieren, wie immer. Putin denkt und handelt strategisch und eine Feindschaft mit der Türkei ist strategisch ungünstig. Russland wird Erdogan und seine Regierung hart behandeln, aber die Wirtschaftsbeziehungen weitgehend aufrecht erhalten und bei jeder Gelegenheit die Freundschaft des russischen und türkischen Volkes betonen und darauf hinweisen, dass der Konflikt einzig Erdogan angelastet wird und nicht der Türkei als Staat und Volk.

        • Luzifer sagt:

          @ Analitik
          -> „Wenn Deutschland nicht will, dass es einen Anschlag auf ein deutsches AKW gibt, wird es keinen geben. Und ich wüsste nicht, warum man das wollen sollte.“

          Ja, vorausgesetzt die deutsche regierung WILL deutschland/Europa erhalten und nicht zerstören, weil Konkurrenz zu den angelsachsen (usw.) und evtl. Verbündeter Russlands.
          Die Interessenlage ist leider nicht so eindeutig wie Sie hier evtl. vermuten.

          • Analitik sagt:

            Haben Sie konkrete Hinweise darauf, dass Deutschlands Eliten Deutschland abschaffen wollen? Ich habe noch keine gesehen.

            Hinweise für das Gegenteil sehe ich dagegen zuhauf und wiederhole sie abermals: Widerstand gegen TTIP, Nord Stream 2, Aufrechterhaltung und nunmehr Wiederausbau diplomatischer Beziehungen zu Russland, Beitritt zur AIIB. Das sind Entscheidungen mit geopolitischer Tragweite und sie fallen alle eindeutig aus. Eine deutsche Regierung, die an der Zerstörung Deutschlands interessiert wäre, hätte TTIP längst durchgedrückt, hätte Nord Stream 2 nicht eingetütet, sondern würde jetzt fleißig Annahmestellen für katarisches Flüssiggas bauen, hätte die Beziehungen zu Russland gekappt und wäre nicht der AIIB beigetreiten, zumal die USA allen davon abgeraten haben.

            • Luzifer sagt:

              In der Tat sind:

              (vermeintlicher!)Widerstand gegen TTIP, (vermeintlicher Ausbau von) Nord Stream 2, (und die) Aufrechterhaltung und nunmehr Wiederausbau diplomatischer Beziehungen zu Russland, Beitritt zur AIIB erstmal vordergründig durchaus gute Argumente.

              Vordergründig deswegen, weil der Hegemon im Augenblick selber strauchelt und wegen Grabenkriege im Land usa durchaus NICHT mit einer Stimme spricht.
              Das läßt Raum für doppeldeutiges auch hier.
              Ich bin der Meinung dass das ferkel seine Radikalität in der Abwicklung auch wegen letztgenannten Gründen noch nicht voll rauslässt.
              Ich sehe die eindeutig auf Seiten der Kriegstreiber, noch weitergehend als
              Obama.
              Auf der Seite Clintons, McCaint usw..
              Bei NordStream versteckt man sich hinter der Industrie mit halbgarem
              geschwurbel und vermeidet eindeutige Positionen
              (Die dt. Industrie hört genau hin würde ich sagen, und man würde die letzten „Verbündeten“ auf deutschem Boder verlieren.)
              Die AIIB: selbst England ist beigetreten oder erwägt den Beitritt, unter vordergründig bösen Kommentaren vom „großen Bruder“. Evtl. alles abgesprochen ??
              Der AIIB Beitritt kann beides heißen Kontrolle und Einflussnahme, oder Sicherung der Option.

        • Tja ANALITIK, sehe ich auch so: „Rußland ist groß und der Zar ist weit“! Siehe unter anderen den Leibeigenenbefreier ALEXANDER II., den großen Reformer STOLYPIN (bei LENIN weis man es ja nicht sicher) vs. ihrer Mörder! Noch Fragen?

    • Analitik sagt:

      Was meinen Sie mit „dieses Leben“? Im Video sieht man viel Natur. Wenn Sie in Russland nicht mitten in der Großstadt leben, haben Sie davon sehr viel um sich herum – kostenlos. Das kleine Häuschen, was man kurz sieht, kostet nichts nach deutschen Maßstäben. Was den Kauf und Unterhalt von Pferden angeht, kann ich nichts dazu sagen.

  8. kein Plan sagt:

    @Seiler

    Als jemand der kein Visa braucht,davon gibt es genug Russlanddeutsche die ihre Staatsbürgerschaft nicht aufgegeben haben,fährst Du einfach zurück.
    In ländlicher Gegend sind das eh nahezu alles Selbstversorger.
    Als normalo Deutscher hast Du eher keine Chance,die Einwanderungshürden dort sind heftig.
    Vom finanziellen Polster mal abgesehen.Im Gelben Forum hat mal ein Russe die Lebenshaltungskosten für Moskau eingestellt,man braucht schon einen guten Job um da rum zu kommen.
    Im Moment steigt die Armutsrate wieder auf Werte der Vor Putin Zeit,um die 14%!Besser wie hier,da liegt die bei ca.20%,trotzdem dürfte das Putin ankotzen.

    Wenn Du jung bist,hau ab,versuche es!
    Ich wollte mal ein Kolchose dort kaufen,damals hatte ich das Geld dafür.Allerdings wollte meine Lebenspartnerin nicht dort hin.Dann kam Krebs und teure Behandlungen und das wars für die Landwirtschaft!

    • Tja (ät) kein Plan und mit dem Gentechnikverbot, würde es Ihnen heute vielleicht gehen wie dem ehemals 14 ha Bauer DÜRR, welcher beim PUTIN-Besuch seines damals 140.000 ha Betrieb zugleich der größte Milchproduzent Rußlands war und dem er steckte: „Wirklich weh, werden Agrarsanktionen den Millionen selbstständigen Bäuerlein tun“! Noch Fragen?

  9. kein Plan sagt:

    @Seiler

    Provokationen von seiten der Türkei?
    Ja logo die gibt es in Mengen,allerdings gebe ich diesem Konstruckt keine Halbwertzeit von 10 Jahren mehr.
    Früher oder später werden die Kurden diesen Staat sprengen.die Bevölkerung den Sultan verjagen!
    Früher wenn die Kurden Unterstützung von den USA bekommen (dafür sieht es allerdings schlecht aus),später ,wenn die begriffen haben das die Amis die Fi… und die gebeten werden zu gehen.

    Man vergisst auch leicht das die derzeitigen „Normalos“ in der US Politik den Hals von den Wahabiten-Zionisten Gesindel voll haben und die deutlich Kritisieren.
    Wenn die USA sich dort abwenden,wars das für die ganzen kleinen Könige,Kriegstreiber und Kopfabschneider.

    Wird sicher heute und morgen nicht passieren,die beiden Stützpunkte der USA in Syrien zielen nach wie vor auf den IRAK;IRAN;SYRIEN und Russlands Mittelmeerstützpunkte,aber abwarten was geschieht und welche Deals in Moskau ausgehandelt werden.

  10. Politicus sagt:

    Nicht gerade passend oder eben doch?

    da in einem Tread ein user bezüglich der TOW anfragte ob er ein deutsches Hoheitszeichen darauf sehe. Ja ab min 0:29 kann man es deutlich erkennen.

    https://www.youtube.com/watch?v=iEAlY578YSI

    Dieser Link dürfte ebenfalls sehr informativ sein………

    https://urs1798.wordpress.com/2014/10/13/wer-liefert-an-kopfabschneiderbanden-bei-lattakiasalmadurin-us-made-bgm-71-tow-raketen-syria/

    Schöne Grüße

    • kein Plan sagt:

      @Politikus

      Danke für den Link!
      Ich glaube dieses Drecks Regierungsviertel in Berlin sollte echt mal entnazifiziert/entislamisiert werden.
      Die sind so tief mit den Kopfabschneidern verbunden das einem übel wird.

    • Tja (ät) Politicus, so ich „ASSAD-muß-weg-Halsabschneider“ als Klienten hätte, stinkt nach Vollzug Geld nun wirklich nicht mehr! Noch Fragen?

  11. Tja ANALITIK, Russen haben sehr viel Sinn für Humor und wie auf dem „LOKUS“ akt. bzgl. Wahabismus in RF, üblicher Weise schlicht, aber korrekt: „Wir können auch anders“! Noch Fragen?

  12. ansa sagt:

    ich erinnere mich noch an ähnliche Aufrufe vor etwa 2 Jahren und heute haben wir 2 freie Republike im Donbass!

    https://www.youtube.com/watch?v=00v152oR_R0&feature=share